Fragen an Uwe Adams

Womit hast du dein erstes Geld verdient?
– Mit einem Aushilfsjob in einem optischen Unternehmen.

Und was hast du dir davon geleistet?
– Eine Fender Stratocaster Gitarre

Wer sind deine Helden?
– Unter den Vielen, bewundere ich meine Mutter, die unter schwierigen Umständen, mit einfachsten ihr zur Verfügung stehenden Mitteln zwei Kinder großgezogen hat.

Was hast du vermasselt?
– Eine ganze Menge, aber irgendwie hat sich im Nachhinein fast alles wieder zum positiven gewendet.

Was hast du gut hinbekommen?
– Meine beiden Kinder und generell den Umgang mit Menschen, die Herausforderung Familie und Beruf zu vereinbaren.

Welches Talent hättest du gerne?
– Geduldiger zuhören zu können und Klavier spielen zu können

Welche Flecken Erde würdest du gerne bereisen?
– Südamerika, speziell die Länder Argentinien, Peru, Bolivien und die Karibik.

Welche Strecke legst du am liebsten zurück?
– Jeden nach Hauseweg und den Weg zu Menschen, die eine positive und optimistische Lebensauffassung besitzen.

Welche Rituale pflegst du?
– Das tägliche Lesen der Zeitung am Frühstückstisch (aber nur wenn ich allein bin).

Worüber kannst du am meisten schmunzeln?
– Über meinen Sinn für Humor in schwierigen Situationen.

Welches Schlüsselerlebnis machte dich zum Sänger?
– Die persönliche Begegnung mit dem Sänger und Bassisten Phil Lynot von „Thin Lizzy“

Was ist deine wichtigste Erkenntnis als Sänger?
– Kein Geschäft läuft, wenn man sich nicht bedingungslos dafür einsetzt.

Eigenschaften, die du am Menschen schätzt?
– Ehrlichkeit, Respekt vor der Leistung der anderen, Optimismus, zuhören können, Zuverlässigkeit, Loyalität.

Mit wem würdest du gerne mal ein Bier trinken?
– Da gäbe es eine Menge, z. B. mit der ZDF Nachrichtenmoderatorin Gundula Gause.

Was ist für dich das größte Glück?
– Gesundheit und mit meiner Familie zusammen zu sein.

Was ist für dich das größte Unglück?
– Einen nahe stehenden Menschen zu verlieren, Krankheit und Krieg.

Was war deine bisher schwerste Entscheidung?
– Dinge hinzunehmen, die durch den Umstand nicht mehr rückgängig gemacht werden konnten.

Welchen Snobismus leistest du dir?
– Snobismus ist mir völlig fremd.

Deine größte Leidenschaft?
– Fußball und Musik.

Was ist dein kostbarer Besitz?
– Gesundheit und die meiner Familie und die Fähigkeit schwierige Zusammenhänge einschätzen zu können.

Könnt ich Deine Gedanken lesen // 1. Könnt ich Deine Gedanken lesen
  1. Könnt ich Deine Gedanken lesen // 1. Könnt ich Deine Gedanken lesen